Der Schlern

Der Bergstock des Schlern schließt sich ohne besondere ausgeprägte Abgrenzung als mächtige Hochfläche mit einer durchschnittlichen Höhe von 2400m nordwestlich an die Rosengarten-Gruppe an. Er ist eines der reizvollsten und abwechlungsreichsten Wandergebiete der Dolomiten. Für den Kletterer hingegen haben an diesem Bergstock die mächtigen, geschlossenen Wandabstürze Bedeutung, mit denen er gegen Norden und Westen abfällt, ferner die außerordentlich formschönen Turmgestalten der Santner- und Euringer-Spitze, die als selbstständige nördliche Eckpfeiler über Seis am Schlern und am Rand der Seiser Alm aufragen. Eine Anzahl von Führen durch diese Wände kann das Interesse jedes Dolomitenkletterers beanspruchen.

Quelle: Dolomiten Kletterführer 1969


Das Wetter der nächsten Tage:

Montag:
33°C
13°C
Dienstag:
32°C
14°C
Mittwoch:
31°C
15°C
Donnerstag:
33°C
13°C


Die letzten Kommentare:

Fuzzi schrieb am 21. Juli 2015 zur Tour "heiße Liebe, eiskalt erwischt"

Habe am Einstieg der Tour eine Fernbedienung SONY Alfa
gefunden !!

stuffe schrieb am 19. Juli 2015 zur Tour "Mayrkamine"

Eine erste Routenskizze der Mayrkamine ist online

jost schrieb am 06. Oktober 2014 einen Eintrag in "Mitteilungen"

Servus, war in Unteraicha zum Törggelen und auf dem Oachner Höfeweg und habe über die steilen Wände gestaunt. Auf Eurer Internetsete habe ich tolle Infos gefunden und ein bisschen was von Santnerspitze etc. kapiert. Werde bald mal zur Schlernbödelehütte und dem Klettergarten gehen. Vielen Dank für alle fleißig gesammelten Informationen.

stuffe schrieb am 25. August 2014 zur Tour "Direkte Santnerbauch und via NIC"

Die Topo zur direkten Santnerbauch und via NIC wurden aktualisiert

stuffe schrieb am 21. Juni 2014 zur Tour "Im Schlernschatten"

Die Topo hat fast so lang auf sich warten lassen, wie die Fertigstellung der Tour selbst. Nun ist die Topo der "Im Schlernschatten" online

   
   
 
© design by manuel stuflesser