Der Schlern

Der Bergstock des Schlern schließt sich ohne besondere ausgeprägte Abgrenzung als mächtige Hochfläche mit einer durchschnittlichen Höhe von 2400m nordwestlich an die Rosengarten-Gruppe an. Er ist eines der reizvollsten und abwechlungsreichsten Wandergebiete der Dolomiten. Für den Kletterer hingegen haben an diesem Bergstock die mächtigen, geschlossenen Wandabstürze Bedeutung, mit denen er gegen Norden und Westen abfällt, ferner die außerordentlich formschönen Turmgestalten der Santner- und Euringer-Spitze, die als selbstständige nördliche Eckpfeiler über Seis am Schlern und am Rand der Seiser Alm aufragen. Eine Anzahl von Führen durch diese Wände kann das Interesse jedes Dolomitenkletterers beanspruchen.

Quelle: Dolomiten Kletterführer 1969


Das Wetter der nächsten Tage:

Sonntag:
16°C
6°C
Montag:
15°C
8°C
Dienstag:
18°C
6°C
Mittwoch:
16°C
6°C


Die letzten Kommentare:

Pauline schrieb am 15. April 2014 zur Tour "Eugenspiegl"

hallo ihr drei lieben, danke ffcr die den wrdenrbauen text von euch, mit den aufmunterden worten, denn gebe ich in druck dann habe ich in immer bei mir. euere seite ist optimal geworden und man kann viel zeit bei euch verbringen, da brauche ich nicht zu euch kommen, schaue euere seite dann bin ich immer auf den laufenden. wfcnsche euch eine schf6ne zeit wir schreiben uns jetzt f6fters.lieben grudf euere elisabeth mit florian

Aranza schrieb am 15. April 2014 zur Tour "Eugenspiegl"

Thinnikg like that is really amazing

Fuzzi schrieb am 15. September 2013 zur Tour "MakeUp"

Habe vorige Woche mit Route "MAKEUP" wiederholt, die ich 1988 mit Tedy erstbegangen habe. Habe festgestellt das ich damals noch mutiger und schneller war. Die Route ist nicht leicht bzusichern aber sehr lohnenswert. Werde baldigst ein neues Topo anfertigen.

klaus Ritten schrieb am 12. Februar 2013 zur Tour "Pepi Schmuck Gedächtnisweg"

bravo roche und co. Lei weiter so,daß mir net locals a mol wissen wos es ba enk do enten für routen gib und mir sie nor beklettern kennen. War an der zeit, in schlern mehr sein zu lossen, den die 2 nuien routen bei der hammerwond sein echt schian und ruafen nach mehr.

stuffe schrieb am 23. November 2012 zur Tour "Pepi Schmuck Gedächtnisweg"

Ziemlich genau 41 Jahren nach ihrer Erstbegehung konnten Rocho und ich die Route heuer wiederholen. In Anbetracht ihrer Länge, Steilheit und Ausgesetztheit sicher eine der geilsten Unternehmungen im Schlerngebiet.

   
   
 
© design by manuel stuflesser